Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/7/d42882713/htdocs/clickandbuilds/WohnOrte/wp-content/plugins/siteorigin-panels/inc/styles-admin.php on line 392
Böblingen/Sindelfingen: Flugfeld | WohnOrte²

Böblingen/Sindelfingen: Flugfeld

Lage: zwischen A 81, Wolfgang-Brumme-Allee, Bahnlinie Stuttgart-Herrenberg und Calwer Str.
Bauzeit: seit 2007
Größe: ca. 80 ha
WE: 1.300 (Stand Februar 2017), geplant: 1.600 WE bis 2025
Einwohner: ca. 2.700 (Stand: Februar 2017), geplant: 4.000 EW (bis 2025)
Haustypen: überwiegend Geschosswohnungsbau, Doppel- und Reihenhäuser
Infrastruktur: zahlreiche Unternehmen mit ca. 2.000 Arbeitsplätzen (Stand Februar 2017, geplant: 7.000 bis 2025), Schule, Kindertagesstätten, Supermarkt, Stadtteiltreff, Gesundheitszentrum, Senioren- und Pflegezentrum, DRK, Hotels, Freizeit­infrastruktur, Festplatz, geplant: Flugfeldklinikum
ÖPNV-Anschluss: Bahnhof Böblingen (Fernzüge, Regionalbahn, S-Bahn, Schönbuchbahn, Busbahnhof), Bushaltestellen im Gebiet

Planung: AG Architektenpartnerschaft AP Mory Osterwälder Vielmo (Stuttgart) mit der Planungsgesellschaft Freiraum + Städtebau Hans Kienle, Stuttgart (Wettbewerbssieger), Zweckverband Flugfeld Böblingen / Sindelfingen (städtebauliche Planung)
Hochbau: diverse Architekten, u.a. Schlaich Bergermann und Partner (Harfenbrücke)
Bauherren: diverse Bauträger und Wohnungsbaugesellschaften

Literatur:
Clemens, Corinna (2003): Fallbeispiel Sindelfingen / Böblingen: Konversion eines ehemaligen Flughafengeländes. In: Win-Win-Lösungen im Flächenmanagement. Kooperatives Flächenmanagement zwischen Wirtschaft, Verwaltung und Bürgerschaft, S. 53-55 und Anhang
Funk, Erwin (1974): Böblingen – Fliegerstadt und Garnison. Böblingen
Stadt Böblingen (Hg. 1985, Bearb.: Kläger, Erich / Scholz, Günter): Böblingen gedenkt seiner Fliegertradition. Böblingen
https://flughafenbb.wordpress.com
www.flugfeld.info